AKTUELLES THEMA

Gesund durch den Winter

Dezember 2021:

Im Sommer fällt es uns leicht. Die Sonne und warme Temperaturen locken uns nach draußen und wir genießen gerne die Bewegung an der frischen Luft. Sei es bei Spaziergang oder Wanderung, bei einer Tour mit dem Fahrrad oder einfach nur bei der Gartenarbeit.

In der kalten Jahreszeit gesellt sich gerne mal der Schweinehund an unsere Seite. Drinnen ist es warm und gemütlich, und Kälte und Regen oder Schnee laden nicht dazu ein, die Couch zu verlassen.

Pfarrer Kneipp hat es jedoch gewusst: der Körper braucht Abhärtung und Training, sonst haben Erkältung, Schnupfen und Grippe ein leichteres Spiel.

Genau jetzt ist eine gute Zeit, sich und seinem Körper etwas Gutes zu tun, und wie könnte man das besser machen als mit Hilfe der 5 Elemente * nach Pfarrer Kneipp.

Bauen Sie einfach ein paar kleine Routinen in Ihren Alltag ein. Hier ein paar Kneipp-Tipps für daheim:

Knieguss

Beginnen Sie den Tag doch einmal mit einer kalten Erfrischung. Das stärkt die Abwehrkräfte und macht wach und fit für den Tag. Im Anschluss an das Duschen ist der Wasserstrahl schnell auf kalt eingestellt, und diese kleine Abhärtung benötigt nur wenige Sekunden. Einsteiger gewöhnen sich vorsichtig, vielleicht mit einem Knieguss *

Gesundes Knuspermüsli

Winterzeit ist Genusszeit. Manchmal schlägt man beim Essen auch etwas über die Stränge, gerade während der Zeit der genussvollen Feiertage. Ein gesundes, vollwertiges Frühstück ist gerade im Winter daher ein guter Ausgleich. Probieren Sie es doch einmal mit einem gesunden Knuspermüsli *

Kräutertee

Machen Sie Ihre Kaffeepause doch mal zu einer Teepause. Oder gönnen Sie sich in der Winterzeit eine zusätzliche weitere Pause in Ihrem Arbeitsalltag. Eine wärmende Tasse Tee beruhigt auch, wenn der Stress einmal im Alltag überhandnehmen sollte. Wenn Sie statt einem fertigen Teebeutel einzelne Kräuter * ganz nach Ihren Bedürfnissen des Tages zusammenstellen, so ist bereits die Zubereitung eine entspannende kleine Zeremonie.

Unser Tipp bei kalten Händen und Füßen: mischen Sie Linden- und Holunderblüten und fügen nach Belieben etwas Krauseminze, Süßholz, Ingwer, Kardamom, Nelken und etwas Zimt dazu. Der Tee duftet bereits bei der Zubereitung gut und sorgt anschließend für eine wohlige Wärme von innen.

Einsteiger lassen sich bei der Auswahl geeigneter Zutaten oder Teemischungen gerne in einem Fachgeschäft oder in einer Apotheke helfen.

Starke Mitte

Runter vom Sofa, rauf auf die Matte! Machen Sie täglich ein kleines Workout *. Kräftigen Sie Ihrer Körpermitte, ebnen Sie den Weg für ein gesundes und stabiles Bewegungsverhalten. Nicht umsonst sagt man: „Die Stärke kommt von innen“. Es dauert nur wenige Minuten, und Ihr Schweinehund darf gerne von der Couch aus zusehen ;-).

Warmes Fußbad

Es muss nicht immer kaltes Wasser sein. Wenn Sie einer Erkältung vorbeugen wollen, stärkt ein warmes Fußbad die Abwehrkräfte. Probieren Sie das Fußbad auch aus, wenn Sie einen aufregenden oder turbulenten Tag hatten. Das warme Fußbad * harmonisiert und fördert den Schlaf.

 

Sie möchten noch mehr für sich und Ihre Gesundheit tun, und das zusammen mit Gleichgesinnten? Sie möchten mehr erfahren über das Gesundheitskonzept nach Kneipp?

Die Kneipp-Vereine in NRW bieten vielfältige Angebote rund um die Gesundheit an. Neben regelmäßigen Sport- und Bewegungskursen werden vielfach auch Vorträge oder Workshops veranstaltet, die Ihnen weitere Informationen zur Gesundheitslehre nach Kneipp geben.

Einen Verein in Ihrer Nähe finden Sie hier.

 

Kommen Sie gut durch den Winter und bleiben Sie gesund!

 

* Sobald Sie auf die Links klicken, befinden Sie sich nicht mehr auf unserer Website. Die Videos befinden sich auf der Website des Kneipp-Bund e.V.

Videos und Anleitungen: Kneipp-Bund e.V. https://www.kneippbund.de/kneipp-tipps-fuer-daheim-1/